GEWICHTSABNAHME seit 01.02.2017:


Pummel denkt nach

Di
27
Jun
2017

Vorfreude
es geht aufgrund von einigen gesellschaftlichen Verpflichtungen im Juni grad nicht mehr ganz so schnell vorwärts, aber es geht vorwärts...heute morgen 94kg! Und ich passe in Jeans mit Grösse 42/44! Und viele Gürtel hängen wortwörtlich im letzten Loch!

Und so langsam nähere ich mich meinen 91,6kg von 2013 an! Hibbel

Ich freu mich drauf...und alles was danach kommt wird neu sein...seit fast 18 Jahren war ich nicht mehr so leicht.

Der Juli wird ruhiger und ich kann mich wieder voll meinem Projekt widmen. Dann werden die 2 Fastentage wieder regelmässig sein können. Ich kann die 3 Tage Jogging in der Woche wieder hinbekommen, satt nur 1 oder 2.
Es geht abwärts! Tschakka!

Di
20
Jun
2017

Fazit nach dem Urlaub
:) ich bin wieder da! mich gibts noch! :)

2 Wochen (Abnehm)Ausnahme-Zustand

Der Urlaub war schön und vollgestopft mit Erlebnissen...das WGT in Leipzig, ein paar wenige Tage zu Hause mit Wandern und Ausflug, alte Freunde Besuchen mit Grillen...und noch ein paar fluffige faule Tage zum Abschluss.

Im letzten Beitrag hatte ich meine Strategie schon angekündigt, und sie ist super aufgegagen!
Gut ich hatte die Joggingsachen zwar mit, habs aber nich geschafft, denn die 5 Tage habe ich knapp 95000 Schritte zusammenbekommen, meine Füsschen hätten sich über zusatzliches Jogging echt beschwert!
Bin aber nach der 4 Stunden Heimfahrt gleich noch joggen gegangen, das hat sehr gut getan und ich habs echt vermisst!

Auch Essenstechnisch war super...wie vorhergesehen war außer zum Frühstück oft einfach keine Zeit oder keine Möglichkeit etwas zu essen. Und wenn schon Fastfood dann bewusst Lowcarb...
;) ich musste meine Freundin aber davon überzeugen, das Quark mit Obst wirklich ein zufriedenstellendes Frühstück ist!...wollte sie mir nich glauben...*G*
Aber ein Tag hab ich quasifasten gemacht, Quark mit Obst zum Frühstück und dann nur ein kleines Quarkbällchen auf dem Mittelaltermarkt...ich hatte sooo Hunger das es gegen 23:30 noch einen Hotdog mit Sauerkraut gab ;)

Alles in allem, mit den zusätzlich verbrauchten Kcal fürs rumlaufen und tanzen, war ich sicher alle 5 Tage im Defizit...und dafür hat mich die Waage mit den 95kg belohnt! Tschakka! wieder ein Meilenstein!

Die Tage danach musste ich etwas Schlaf nachholen und Füsse ausruhen, aber eine Wanderung und ein Ausflug in die Stadt waren noch drin.

Dann zu Freunden fahren, dort grillen, übernachten, essen was auf den Tisch kommt ;) oder lieber nicht (Kekse und Schokolade)...und zu viel Wein ;) aber musste mal sein.

Aber ich gebe zu, jetzt bin ich froh, das wieder der geregelte (Arbeits)Alltag einzieht.
Jetzt kann ich die 2 Fastentage pro Woche wieder durchziehen, habe wieder mehr Kontrolle über Essenspausen. und ich kann mir die 3 Tage Jogging fest ins Programm nehmen (wobei mir grad die Hitze zu denken gibt wie ich das organisiert bekomme).

Und ich gehe auf den nächsten Meilenstein zu: <91,6kg (der Tiefstand von 2013), alles was danach kommt ist Neuland und ward seit 18 Jahren nicht mehr auf der Waage gesehen...Tschakka! gehen wirs an!

Di
30
Mai
2017

Bewährungsprobe
Alltag vs. Ungeplante Spontanität

Solange mein Leben in ruhigen geplanten Bahnen läuft find ich Abnehmen total easy. Einfach das Essen für den nächsten Tag mal grob durchplanen, alles abwiegen und tracken und sich über das Defizit freuen. 3 mal die Woche Joggen gehen und zwei mal einen Fastentag einlegen. Wenn doch mal an einem Tag was dazwischen kommt kann mans auf den Rest der Woche umverteilen. Ab und an wiegen um zu sehen ob die Defizite die die Excel-Tabelle brav zusammenrechnet auch passen.

Und dann kommen so Zeiten wie gerade: 2 Wochen Urlaub, Wochenende verreist nach Frankreich, stressige Tage beim WGT, zusätzlich hinten dran noch paar Tage mit der Freundin und dann schon wieder ein Feiertag und wieder Treffen bei Freunden.
Nix mit Essen vorplanen, unerwartete Versuchungen, ausgiebige Frühstücksorgien, schnell mal was zwischendurch, kein tracken, kein Sport, kein Fasten...

Wie machen das nur die Leute mit stressigen Familien oder stressigem Job?! Chapeau!

Nun für 1-2 Tage würd ich sagen...egal...gönn Dir was, genieß es!
Aber 2 Wochen lang? das wird nix...
Schlachtplan:
- Ich werde die Jogging-Klamotten nach Leipzig mitnehmen...vlt. geht ja doch was.
- keine ganzen Fastentage, aber 1-2 Tage bewusst wenig(er) essen, klappt im Festival-Stress vlt. ganz gut
- die Freundin überzeugen das ich nur noch 1 Brötchen und einen Joghurt brauche...;) alles andere wär einfach nur über den Hunger gegessen.
- bewusst wirklich nur nach Hunger essen, Ausnahmen davon müssen es unbedingt wert sein! Gesunde und leckere Alternativen suchen.

Da wird sich ja zeigen, ob ich es gelernt habe, so zu Essen wie es die sogenannten natürlich Schlanken machen! :) Tschakka!

Mo
22
Mai
2017

Brust raus, Bauch rein
:) den Spruch hat doch sicher jeder schon mal von seiner Oma gehört: "Steh gerade, Brust raus, Bauch rein" :)

Ich habe ja nun einen Schrittzähler deluxe, ein Fitbit Charge HR...super zum Joggen und Wandern...aber auch um mal zu schauen was ich täglich an Schritten zusammenbekommen.
An schlechten Tagen (Büro und Regen und keine Einkäufe zu erledigen) komm ich auf max. 2200 Schritte. An guten Tagen versuche ich auf mind. 6000 Schritte zu kommen (Mittagspause im Grünen, joggen am Abend, Einkäufe zu Fuss). An Wochenenden schaff ich sogar über 10000 Schritte mit Wandern oder Laufen durch die Stadt.

Und nun kommen wir zur Überschrift. :) damit das Rumgelaufe noch etwas extra gibt, übe ich mich nun vermehrt an einem schönen aufrechten Gang...ohne Buch auf dem Kopf! :)

Ehrlich...ich (und wahrscheinlich nich nur ich) bin durch mein Übergewicht und meine Unfittigkeit oft ziemlich matt durch die Gegend geschlurft, hängende Schultern, krummer Rücken, energieloser Gang.

Und das ändere ich nun zunehmend! Man bekommt damit ein viel schöneres Körpergefühl. Wenn man aufrecht geht, fühlt man sich auch automatisch aufrechter, selbstbewuster...wenn man dynamischer geht, dann vermittelt man auch das Erscheinungsbild von Jemanden, der weiß was er will und wo hin er will.

Auch beim Wandern versuche ich das beizubehalten, gerade dann habe ich viel Zeit mich länger auf einen guten Stil zu konzentrieren...und ihn einzuüben und damit immer selbstverständlicher zu machen. Denn das tut leider Not, ich muss mich immer noch regelmässig dran erinnern den guten Stand wieder einzunehmen.

Checkliste:
- Schulterblätter nach hinten unten ziehen. Schultern dabei nicht anheben. = Brust raus
- Becken leicht ankippen, Hüftknochen nach oben, Steißbein nach unten = Bauch rein
- Kopf aufrecht und Kinn hoch
- Hohlkreuz vermeiden, einfach nur die Wirbelsäule gerade machen
- federnder Gang, mit den Ballen noch einmal extra abdrücken, als wollte man einen kleinen Hüpfer machen, den man dann aber doch nicht tut.

Und glaubt mir, wenn man das mal 5 km lang beim Wandern bewusst macht, dann arbeiten da ganz schön viele Muskeln mit, die sich beschweren weil sie sonst nich viel zu tun bekamen. Der Rückenmuskel und der Bauchmuskel beschweren sich das sie die Wirbelsäule nun gerade stehen lassen müssen. Die Nackenmuskeln merken wie schwer so ein Kopf doch ist. Und die Waden und hintereren Oberschenkelmuskeln meckern auch mit!
:) egal..verbrennt ein paar kcal mehr!

Und so werd ich schlanker, fitter und mein Gang wird schöner...:) passt!

So
21
Mai
2017

ertappt
Ach..weils mich so gefreut hat :) Es ist dem ersten aufgefallen das ich abgenommen habe!! Yess
Ein Freund aus dem Verein der mich seit März nich gesehen hat, zeigt auf meine Hüfte und fragt "Wieviel Kilo hast Du los?!" :)

Do
18
Mai
2017

Hat der Turbo gezündet?
Eigentlich ;) wiege ich mich ja ganz selten...einmal die Woche oder so...am Montag hab ich mich ausser der Reihe gewogen weil ich auf den UHU gewartet habe und weil das Wochenende so schön aktiv und sparsam war...

Und heute weil meine Freundin zu Besuch war, wir gemeinsam Joggen waren und naja, wie Mädels das so machen wir über Gewicht und abnehmen geredet haben und ich das aktuelle Gewicht wissen wollte.

Und puff...98kg...innerhalb von 3 Tagen 1,1kg weg!?! helmut

Wie geht das denn? Oki, ich bin wirklich sehr aktiv gewesen die letzten Tage, auf Arbeit und zurück laufen 2x 4m, 2x Joggen 3,5km, Mittagspause rumlaufen, viel Salat und Gemüse, wenig Fett und Süsses...na meckern will ich nich ;) jippi...sogar das Maßband hat ein halben cm weniger gezeigt...94,5cm Taille!

also Tschakka! WGT ich komme!

Di
16
Mai
2017

Turbo-Phase
;) nich das ich geschwänzt hätte oder so...aber ich glaube ich werde für die nächsten 2,5 Wochen den Turbo einschalten! und die 95kg bis zum 1.6. anstreben...das sind 4,1kg...

2 Gründe:

1. WGT ich komme!
Mir passen zwar dieses Jahr die meisten meiner Sachen, da ich grad wieder das Gewicht habe, das ich sonst mein Normalgewicht genannt hätte, aber trotzdem ist ein wenig Eitelkeit ja doch dabei...

2. Koffer-Frust
Ich war doch tatsächlich bischen zu voreilig :( Die Winter-Sommer-Klamotten-Verrräum-Aktion am Wochenende hat mich doch neugierig in den Koffer schauen lassen, in dem ich meine Sachen von vor 3 Jahren hatte...als ich <95kg gewogen habe. Ich hätte so gern eine gut passende Jeans für den Sommer gehabt, denn die 2 aktuellen schlabbern unschön rum und ehrlich, ab einer gewissen Raffung am Bund nutzt auch ein Gürtel nix mehr weil die Falten einfach drücken! Von dem schlabberigen Stoff um den Po ganz abgesehen.
Aber leider komm ich noch nich rein in die ehemaligen Lieblingsjeans...:(
Kleiner Lichtblick, eine Marlene-Jeans aus etwas dickerem Stoff hab ich ganz vergessen gehabt, die hat nur 2-3 mal gepasst, danach war sie zu spack und ist deshalb mit in den Koffer gewandert...die passt grad...für kühlere Sommertage is die ok :)

Nun wie auch immer...ich werd nun neben den 2 Fastentagen auch an den 5 anderen Tagen mehr Disziplin walten lassen! Tschakka! :)
Ich denke für 2 Wochen kann ich auf so die ab und an Extra-Sachen wie Schoki, Fruchtsaft, Kuchen und Eis verzichten. Mal paar Low-Carb Rezepte ausprobieren...wenn ich weiß ich brauch nicht lange verzichten, geht das ganz gut :)

Jogging alle 2 Tage ist seit 2 Wochen richtig gut...bin da mit mir im reinen...und ich hab Tele-Gym (wieder)entdeckt...Frühsport!
Dazu mein Fitbit mit 7000 Schritten pro Tag statt nur 5000 gefüttert...

Kleiner Turbo-Schub zwischendurch...danach wirds wieder moderater weitergehen...

Tschakka!

Mi
3
Mai
2017

es wirkt...
...auch wenn ich seit letzter Woche nur knapp 200g abgenommen habe, so werte ich das doch als tollen Fortschritt!

DENN

es lag ein langes Wochenende mit Freunden dazwischen. Wir haben gecampt, und gegrillt, Süssigkeiten gingen rum und Alkohol auch...

und trotzdem bin ich super zufrieden mit mir. Es gab so viele Gelegenheiten wo ich noch vor nicht allzulanger Zeit hemmungslos übertrieben hätte. Von jedem Kuchen kosten, aus der Chipstüte grosszügig bedient, das Steak doch noch gegegessen, es muss ja weg. Von dem Gin-Tonic noch 1-2 mehr genommen usw. Oft mit der späteren Einsicht das es gar nicht so gut tut, das es gar nicht so lecker war, das ich hinterher viel zu voll bin (im Magen und im Kopf ) um es als Genuss zu sehen.
Aber ohne mich zu massregeln hab ich nur das gegessen was mir wirklich schmeckt und auf was ich wirklich Hunger hatte. Thüringer Rostbratwürstchen! Lachs im Folienpäckchen, Thaigemüsesuppe stattt Nudelsalat. Rotwein 2-3 Gläschen, 1 (!) Erdnussflip ...und (nur) das Stück Rhabarberkuchen.

Und somit kam ich mit 200g weniger aus dem Schlemmerwochenende! Dabei hatte ich mir vorher verordnet, dass es an dem Treffen egal ist...

Aber das Denken und das Wollen hat sich geändert! das find ich spannend! :) kein Futterneid oder der Zwang von allem mal probieren zu müssen.
Verrückt...
...ich hab mir meine Lieblings-Cord-Schlag-Hose nochmal bestellt...in Grösse 40. ;)

Naja sie war runtergesesetzt um fast 70% und ausser in Grösse 40 überall ausverkauft!
Jetzt gerade trage ich eine Grösse 46. Die habe ich mir im Herbst gekauft und da war sie knatscheng ;) jetzt schlabbert sie ein bischen am Po.

Nächsten Herbst wird sie mir in Grösse 40 passen! Tschakka! (ich weiß gar nicht wann ich das letzte mal eine Grösse 40 hatte.)

Nun sie darf dann neben dem 70er Jahre Leder-Mantel drauf warte das ich in sie reinschrumpfe..die beiden geben ein tolles Paar ab!!

Do
20
Apr
2017

Zwischenmeldung
Ich möchte einfach für mich mal ein kleines Zwischenfazit nach fast 3 Monaten ziehen.

- 10 kg! :) das sind fast konstant 1kg pro Woche...

Fasten
Das 5:2 Fasten klappt super! Meine allgemeine Angewohnheit, während der Arbeitstage Frühstück wegzulassen hilft ungemein. Sich dann das Mittagessen zu sparen ist recht einfach. Dann freu ich mich aufs Abendessen und muss nur überlegen wie ich möglichst viel Menge in 500kcal unterbringe...Endet oft in Salat oder Gemüse mit Hühnchen oder Fisch.
Und ja, klar ich habe Hunger...nicht früh, und auch Mittags noch nicht, aber spätestens am Nachmittag kommt er dann...aber dann ist es nicht mehr weit bis zum Abendessen, ich weiß schon was es gibt und kann mich drauf freuen. Wasser hilft...wirklich! Einfach ein grosses Glas Wasser...der Trick wirkt!
Und der Hunger wird weniger. Manchmal ist Hunger nur Appetit, oder man ist es einfach so sehr gewohnt, dass es Mittagessen gibt, dann meldet der Körper gern mal "ich hätt gern was"...wenn man das ein paar mal aushält, und wirklich, man kann das aushalten, dann wird das wenigr. Es ist mir nicht selten passiet, das ich auch an einem Fastentag erst später heim kam oder erstmal noch etwas anderes erledigt habe, so das sich das Abendessen um so weiter hinausgezögert hat...ohne vor Hunger umzukippen ;).
Schön ist auch, das der Körper dann nach einer normal grossen Portion satt ist. Man muss das "verpasste" nicht nachholen. Auch am nächsten Morgen nicht!
Wir Menschen sind schon raffinierte Maschinchen...die Reserven, die wir in den Speckgürteln angelegt haben, sind genau für solche Hungerphasen da...dann wird halt abgebaut..genau das was wir wollen. Im Gegenteil, eigentlich sind wir nicht dafür gemacht, ständig und immer Nahrung zur Verfügung zu haben. Und mir gefällt der Gedanke der Autophagie und die anderen netten Nebeneffekte, die so ein fast 24h Verzicht auf Nahrung so mit sich bringt...

Ich seh ja das 5:2 Fasten nicht als Diät...eigentlich ess ich an dem Tag nur weniger. Und ich habe auch vor, das Ganze über die Abnahme hinaus, weiter beizubehalten. Vlt. nicht 5:2 aber sicher 6:1!

Die restlichen Tage soll man ja normal essen. Wo wir beim nächsten Punkt sind...

normales Essen
Es ist doch so, die weit verbreitete Annahme ist, wenn ich mich jetzt einschränke und abnehme, dann kann ich danach wieder essen wie vorher.
Falsch...der Grund für das sogenannte Jo-Jo ist nicht eingeschlafener Stoffwechsel und gestörte Fettverbrennung...der Grund ist

Wenn man nach der Diät wieder so isst, wie vor der Diät, dann wiegt man auch wieder wie vor der Diät!

so einfach ist das.

Man muss sich einfach eingestehen, dass man nicht umsonst so viele Kilos zugelegt hat. Grad bei Leuten, die es auf einen BMI >30 geschafft haben, kann man nicht davon ausgehen, dass sie es mit normalem Essen geschafft haben.
Entweder waren die Portionen nicht normal, sondern übermässig gross oder die Zusammensetzung war zu fett und zu ungesund oder neben dem normalen gesunden Essen wurde noch viel Naschkram vertilgt. Oder eben eine Kombi aus allem.

Das kenn ich von mir...zu grosse Portionen auch mit viel Gemüse und magerem Fleisch, zu viel Kuchen, Kekse usw.

Deshalb habe ich schon einiges umgestellt. Ganz zu Anfang sind die Portionen kleiner geworden bzw. die Sachen mit vielen Kcal wie Nudeln usw wurden etwas reduziert (nicht ganz gestrichen!) und dafür doch noch mehr Gemüse oder ein zusätzlicher kleiner Salat als Vorspeise eingeplant.
Saft ist rausgeflogen..nicht komplett, aber ich trinke fast keinen puren Saft mehr...meist mit Wasser verdünnt. Manchmal war es eine ganze Schachtel, 1 Liter Saft am Tag, das entspricht fast 500kcal und damit einer ganzen Mahlzeit extra...
Mehr Milchprodukte, die ich eh schon mochte...Quark, Qu/Käse, Joghurt...und Eier...
Kuchen nur noch in kleinen Stücken und Naschkram ab und an.
Vor allem Alkohol hab ich auch stärker eingeschränkt. Es hatte sich über den Winter die Angewohnheit eingeschlichen, weils so gemütlich ist, Abends ab und an noch ein Gläschen Whisky, Cognac oder Likörchen zu trinken...und zu üppigen Soulfood-Essen am Wochenende gern auch eine ganze Flasche Rotwein über den Abend verteilt...uiuiui...was da an Kcal drinne war!

So übe ich nun also jetzt herauszufinden, was normales Essen für mich überhaupt ist...Ich merke das ich gar nicht so viel Menge brauche, ich merke, dass man sich von Süssem entwöhnen kann (purer Saft schmeckt viel zu süss, und das Erdbeereis fast schon wiederlich), ich hab neue Lieblingsrezepte mit Eiern (Shashuka) und Linsen entdeckt!

So ess ich alles, auf was ich Lust habe, nur in anderen Mengen...und ich finde leichtere Sachen auf die ich viel mehr Lust habe!

Sport
Das ist immer noch ein Thema für mich...ich war ewig ein Sportmuffel und auch wenn ich mit grosser Motivation anfange, so verfliegt die auch recht schnell wieder...ich beneide die Leute, die während einer Abnahme zu Sportfreaks mutieren wirklich! Ich muss ich mich für viele Sachen wirklich überwinden. Motivation reicht da nicht...Disziplin ist das Zauberwort.

Was ich nun regelmässig und auch sehr gern tue, ist Wandern. Ich powere mich dabei auch gern aus, zb. die Steigung über 2 km am Hahnenkamm, so schnell wie möglich zu schaffen. Oder an die 7km Runde dann doch noch mal 5km ranzuhängen.
Mein Fahrrad reparieren zu lassen, hab ich mich noch nicht aufgerafft....nur zum auf Arbeit fahren? das kann ich auch (lieber) laufen!
Schwimmen...eigentlich gern, aber irgendwie raff ich mich nicht auf...ich weiß, dass ich das Brustschwimmen sehr gut brauchen könnte um auch im Oberkörper fitter zu werden.
Joggen...ja, 1x die Woche schaff ich, warum nich mehr?! Da werd ich mal sehen was ich mit Disziplin reißen kann!
Joga...;) ich hab gestern mit Tag 1 aus dem Buch Joaga in 28 Tagen angefangen...fragt in 27 Tagen nochmal...wobei auf dem Bollywoodsender grad immer Joga-Stunden kommen, ich werd mir mal ein paar davon aufnehmen
Workout zu Hause...fragt nicht wie oft ich mir schon Pläne und Übungen gesucht habe, wieviele Youtube-Channel ich schon aboniert hab. Planking Challenge, klingt doch gar nich so schlimm die paar Minuten vor dem Fernsehen, 5 Minuten Workout...das wird doch wohl zu schaffen sein...hmm...scheinbar nich, bisher hab ich noch nix davon umgesetzt.

Dabei wär ich so gern fitter und sportlicher...aber es heist "Ohne Fleiß kein Preis"....und ich bin einfach Faul! Zugeb!

Selbstwahrnehmung
Ich hab mich ja nie als richtig übergewichtig gesehen. Im Gegenteil, im Spiegel fand ich meine Figur ganz gut und mich recht hübsch...nur auf Fotos kam dann die Wahrheit raus...das mopsige Ding mit dem Mondgesicht bin ich? Ja! mit BMI32 ist man nicht mehr nur übergewichtig...man ist adipös! Was für ein Knick in der Optik! *seufz*
Meine Grösse macht es mir leicht 10-15 kg ab und zuzunehmen ohne das es gleich auffällt....auch mir nich...:( nun bin ich also dabei das alles wieder abzuwerfen, was ich 2013-14 schon los hatte, das ist einerseits frustrierend aber auch motivierend!

Der UhU is nur noch 2 kg weg. Dann kommen die 95kg, die hatte ich schon einige Male...die 91 kg werden der richtig grosse Brocken sein, denn wenn ich den geschafft habe, dann bin ich so leicht wie seit 17 Jahren nich mehr.

Aber meine Ziele haben sich auch verschoben. Waren es bei früheren Abnahmen immer die 90kg die ich besiegen wollte, und das selbst das schien mir immer so unerreichbar weit weg...so is mir inzwischen klar, ich will nich nur ins Übergewicht...ich will Normalgewicht!

Und damit hat sich mein Ziel ganz klar auf <80kg verschoben...ich möchte einfach die 7 wiedersehen!
75-80kg war lange Zeit mein Gewichtskorridor in der Jugend bis ins Studium...absolutes durchschnittliches Normalgewicht...da will ich hin! Tschakka! :)

Auf in die nächsten 3 Monate! :)
logo">Tschakka!!
vom Pummel zum Schmetterling

Menü

Tschakka!!

twoday.net

Kalender

Juni 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
21
22
23
24
25
26
28
29
30
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Vorfreude
es geht aufgrund von einigen gesellschaftlichen Verpflichtungen...
Pummelfee - 27. Jun, 11:38
Fazit nach dem Urlaub
:) ich bin wieder da! mich gibts noch! :) 2 Wochen...
Pummelfee - 20. Jun, 10:53
Bewährungsprobe
Alltag vs. Ungeplante Spontanität Solange mein...
Pummelfee - 30. Mai, 14:53
ertappt
Ach..weils mich so gefreut hat :) Es ist dem ersten...
Pummelfee - 22. Mai, 12:34
Brust raus, Bauch rein
:) den Spruch hat doch sicher jeder schon mal von seiner...
Pummelfee - 22. Mai, 10:26

Aktuelle Kommentare

Diesen Frust kenne ich...
Und leider bleibt dieser Frust. Im Grunde bei jeder...
zuckerwattewolkenmond - 27. Mrz, 15:26
Hey eine Leserin auf...
Hey eine Leserin auf meinem Blog! ;) Willkommen! Bei...
Pummelfee - 27. Mrz, 09:54
Das Rezept is schon für...
Das Rezept is schon für 8 Personen :) Ich hab...
Pummelfee - 27. Mrz, 09:42
Für wie viele Leute...
Für wie viele Leute ist denn dieses Rezept angelegt?...
C. Araxe - 22. Mrz, 21:18
Hallo Pummelfee,
ich tanze inzwischen seit mehreren Jahren Zumba. Vielleicht...
zuckerwattewolkenmond - 22. Mrz, 15:03

Gimicks

Mini - Ticker

Suche

 

Pummel denkt nach
Pummel entrümpelt
Pummel futtert
Pummel kocht
Pummel lernt laufen
Pummel sportelt
Pummel virtuell
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren